Die Dissertation - Anleitung zum Schreibprozess für Doktorand*innen der Medizin

12.01.2018 um 14:00 bis 26.01.2018 um 15:00

Medizinische Fakultät, Haus der Lehre

Zielgruppe:

Humanmediziner*innen und Zahnmediziner*innen, die eine Doktorarbeit in Kürze beginnen werden oder begonnen haben

Termine:

Freitags: 12. Januar, 19. Januar & 26. Januar 2018

jeweils 14:00 Uhr s.t. bis 15:00 Uhr

Dozent:

Prof. Dr. Carsten Stick

Ort:

Haus der Lehre, Michaelisstr. 1, 24105 Kiel

Haus 11, 2. OG

Inhalt:

Ziel dieser Veranstaltung ist es, Doktorand*innen der Medizin und der Zahnmedizin Hinweise und Anleitungen für die Arbeit an ihrer Dissertation zu geben, so dass sie Anfängerfehler möglichst vermeiden. Mediziner*innen und Zahnmediziner*innen, die eine Promotion in Angriff nehmen oder bereits bearbeiten, erhalten Unterstützung und Hinweise, worauf bei der Planung, der Durchführung und beim Schreiben der Dissertation zu achten ist.

Die Themen erstrecken sich von der möglichst präzisen Definition der  Fragestellung über die praktischen Arbeiten von Experimenten und Datengewinnung als methodisch geordnetes Handwerk bis zum Herausarbeiten der Ergebnisse und schließlich deren Beurteilung im Kontext der relevanten wissenschaftlichen Literatur zum Thema.

Insbesondere wird besprochen werden, welche Aufgaben die verschiedenen Kapitel einer Dissertation haben, konkret: Was gehört in welches Kapitel und was nicht? Was gehört auf keinen Fall in ein bestimmtes Kapitel, wo sollte es stattdessen abgehandelt werden? Was ist der Sinn einer solchen strikten Trennung für die Dissertation, d.h. für die Auseinandersetzung mit einem wissenschaftlichen Problem, für die objektive Beantwortung einer wissenschaftlichen Frage. Dabei wird die zentrale Rolle der Frage herausgestellt, die Dreh- und Angelpunkt jeder Dissertation sein sollte.

Weitere mögliche Themen: Wie sollten Abbildungen gestaltet werden? Was sollten Legenden enthalten? Was wird besser in Tabellen, im Anhang usw. dargestellt?

Welches Gewicht die einzelnen Bereiche haben werden und welche Probleme konkret erörtert werden sollen, hängt vom Interesse und den konkreten Fragen der Teilnehmenden ab, kann also von den Seminarteilnehmer*innen mitbestimmt werden!

Ein wesentlicher Aspekt dieser Veranstaltung ist es auch, Doktorand*innen für Fallstricke beim Einhalten guter wissenschaftlicher Praxis (z. B. Zitieren & Verweisen) zu sensibilisieren.

Parallel zur Veranstaltung wird ein Skript entstehen, das den Teilnehmenden nach den jeweiligen Stunden zur Verfügung stehen wird.

Bitte beachten Sie:

Für die Teilnahme an der Veranstaltung ist keine Anmeldung erforderlich. Sie dient Ihrer persönlichen Unterstützung während er Promotion und wir laden Sie ein, sie zu besuchen.

Diesen Termin meinem iCal-Kalender hinzufügen

zurück