Presse- und Öffentlichkeitsarbeit für Doktorand*innen - PR als Arbeitsfeld und Instrument von Wissenschaftler*innen

Jun 16, 2018 from 09:00 AM to 05:00 PM

Graduate Center

Zielgruppe:

Diese Veranstaltung richtet sich an Doktorandinnen und Doktoranden aller Fakultäten, sowie Postdocs bis zu zwei Jahre nach der Promotion.

Trainerin:

Frau Dr. Merle Zeigerer, PR-Redakteurin

Inhalt:

Jede Universität, jede größere Forschungsorganisation und viele Graduiertenschulen haben sie. Eine Abteilung für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit. Aber was ist Presse- und Öffentlichkeitsarbeit oder PR eigentlich genau? Warum ist sie wichtig für die Wissenschaft? Und wie wird man Pressereferent_in?

Nicht zuletzt durch die Exzellenzinitiativen und die wachsende Bedeutung von Drittmitteleinwerbung ist die PR für die Hochschulen, Wissenschaftler_innen immer wichtiger geworden. Forschung soll über die Fachgemeinde hinaus sichtbar sein, Erkenntnisse zwischen Wissenschaft, Wirtschaft und Öffentlichkeit ausgetauscht werden. Erklärungen, wie man Erkenntnistransfer, Sichtbarkeit und Öffentlichkeitswirksamkeit erreicht, gehören mittlerweile zu den Standardanforderungen von Anträgen für Forschungsgelder.

Deshalb lohnt es sich für Wissenschaftler_innen an Hochschulen, die Spielregeln und Instrumente der PR zu kennen und für sich zu nutzen. Doch auch für diejenigen, die eine außeruniversitäre Karriere anstreben, bietet die PR Jobchancen. Welche das sind, erfahren Sie in dem eintägigen Seminar. Neben den wichtigsten Methoden und Instrumenten der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, lernen Sie in einem praktischen Schreibworkshop vor allem, diese anzuwenden. Dabei stehen folgende Themen im Zentrum:

  • Theoretische Grundlagen der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit: von der Pressemitteilung zum öffentlichen Event
  • Besonderheiten der Wissenschafts-PR: der Blick für's Thema
  • Wissenschaft kommunizieren: die Pressemitteilung in Theorie und Praxis
  • Der Umgang mit den Medien: Vertrauen und Vorsicht
  • Der Arbeitsmarkt: Wege in die Pressestelle


Lernziel:

Ziel des Seminars ist es, dass Sie erkennen, welche Möglichkeiten die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Ihnen als Doktorand_in bietet – sei es als Hilfsmittel für Ihre eigene Forschung oder als künftiges Berufsfeld.


Für die Schreibübungen bringen Sie bitte einen Laptop mit.

Anmeldeverfahren:

Anmeldungen nehmen wir bis zum 27. Mai 2018 über unser Online-Portal entgegen. Wir prüfen dann, ob die Mindestteilnehmendenzahl von 7 Personen erreicht ist. Wird die Mindestteilnehmendenzahl nicht erreicht, kann die Veranstaltung  aus Kostengründen nicht stattfinden. Ist die Mindestteilnehmendenzahl erreicht, können sich weitere Interessierte bis 8 Tage vor Veranstaltungsbeginn anmelden.

Bitte beachten Sie:

An diesem Kurs können maximal 14 Personen teilnehmen. Diese erhalten vom Graduiertenzentrum nach Ablauf der Anmeldefrist eine Benachrichtigung per E-Mail. Ohne diese Bestätigung können Sie nicht am Kurs teilnehmen. Nur über das Graduiertenzentrum angemeldete Teilnehmende erhalten eine Teilnahmebestätigung.

Alle weiteren Anmeldungen kommen auf eine Warteliste. Sobald ein Platz im Kurs frei wird, erhalten Sie von uns eine Benachrichtigung. Wenn Sie keine Benachrichtigung erhalten, können leider nicht am Kurs teilnehmen.

 

 

 

Add to your iCal calendar

zurück