Parallel- und Unterwelten in der Gegenwartsphantastik

10.02.2015 von 18:15 bis 20:15

Brigit Thomsen, Doktorandin am Institut für Neuere Deutsche Literatur und Medien

Der Vortrag beschäftigt sich mit der Darstellung und der Beschaffenheit von werkimmanenten phantastisch-fremden Sekundärwelten, welche durch den Transfer des Protagonisten oder mehrerer Figuren der literarischen Realwelt zum Haupthandlungsort werden. Diese Parallel – oder Unterwelten können meist nur mittels eines ebenfalls werkimmanenten Katalysators oder einer Vermittlerfigur aus besagter Sekundärwelt betreten und wieder verlassen werden. Hauptaugenmerk liegt auf der Betrachtung des literarischen Londons der Gegenwart.

Diesen Termin meinem iCal-Kalender hinzufügen

zurück