Vorstellungsgespräch bei Stiftungen

Wer sich für ein Stipendium bewirbt,  hat ein aufregendes Jahr vor sich!

Passende Stiftungen aussuchen, Unterlagen sammeln, Exposé konzipieren und schreiben etc. und am Ende dieses mühsamen Weges bekommt man (mit dem notwendigen Glück) eine Einladung zum Vorstellungsgespräch.

In jeder Stiftung dürfte es eigene Besonderheiten geben; in unserer Gruppe wurde über ein Vorstellungsgespräch bei der Konrad Adenauer Stiftung berichtet:

100 Leute wurden eingeladen und in Gruppen unterteilt. Die Gespräche fanden aber einzeln statt. Es wurden politische Fragen gestellt (was bei einer politischen Stiftung nicht überraschend kommen dürfte), aber auch allgemeine Fragen wie z.B. "Welches Buch liegt im Moment auf deinem Nachttisch?". Danach wurden kritische Fragen über das Promotionsthema gestellt.

Unsere Gruppenteilnehmerin hatte gemischte Gefühle nach diesem Gespräch. Zehn Tage später bekam sie eine Bestätigung, dass sie ein Stipendium erhält: Glückwünsch!